Fotos aus Aachen Aachenfotos Aachener Fotos All Nations Cup Kurpark Classix 2008 Internationaler Karlspreis Aachen Chio Aachen NetCologne-Domspringen auf dem Katschhof Fotografie Aachen
Aktuell  |  Nachrichtenarchiv  |  Fotoarchiv  |  Termine  |  Links  |  Impressum  |  Disclaimer

Blickpunkt Aachen

Aktuell

Nachrichtenarchiv

Fotoarchiv

Termine

Links

Impressum

Disclaimer

TEFAF 2018

Ein Sammlermarkt für den erlesenen Geschmack: Die TEFAF Maastricht 2018-The World`s Leading ART a. ANTIQUE FAIR. Die TEFAF Maastricht findet 2018 zum 31. Mal statt. Ursprünglich lag der Schwerpunkt der weltweit führenden Kunstmesse bei alten Meistern und Antiquitäten, welche auch heute noch einen großen Teil der Messe einnehmen. Weitere Genres kamen hinzu, zuletzt im Jahr 2009 der Bereich Design. Für die Experten aus aller Welt, die Privatsammler, Kuratoren und Museumsdirektoren ist sie ein unverzichtbarer Treffpunkt geworden. Denn nur die besten Kunstwerke und Antiquitäten werden von den hochkarätigsten Kunsthändlern der Welt präsentiert. Es sind die herausragenden internationalen Galerien, 275 an der Zahl, die besonders ausgesucht und kuratiert sind. Diese Selektion zeigt, dass die TEFAF Maastricht die führende Kunstmesse der Welt ist und bleibt. 2018 begrüßt die TEFAF zudem wieder neue Aussteller. Durch sie wird das Spektrum weiter gestärkt und erweitert. 7000 Jahre Kunstgeschichte unter einem Dach. Schon am so genannten Early Access Day strömte ein internationales Publikum in die heiligen Hallen der Kunst. In unserer Fotogalerie sehen Sie die Highlights der diesjährigen TEFAF! Einige Highlights der TEFAF 2018: Die Gallery Dickinson zeigt ein Bild von Paul Cezanne. das 84 x 69 cm große Aquarell liegt bei einem Verkaufspreis um 4,5 Millionen Dollar. Vanderven Oriental Art präsentiert eine Holzfigur aus China, datiert um 1742. Bei der Gallery Connaught Brown aus London sehen wir ein Stillleben von Vincent van Gogh mit dem titel Still Life with Bottles and a Cowrie Shell. Der Verkaufspreis liegt um 3,5 Millionen Euro. Studie van een man Hoed von Antoine Watteau wird auf dem Stand der Londoner Gallery Jean-Luc Baroni gezeigt. Der Londoner Kunsthändler Richard Green aht ein zwei Werke von Giovanni Battista Salvi, genannt Sassoferrato (Sassoferrato 1609-1685 Rome) im Angebot: Sassoferrato, the Virgin Mary and the Archangel Gabriel (ca. 1650). Die Lithographie The Scream, Der Schrei von Edward Munch präsentiert die Gallery David Tunick Inc. Ein Ölbild von Miro (1893-1983) mit dem titel femme revant de l`evasion wird bei LANDAU FINE ART gezeigt. Ein absolutes Highlight ist beim High-End Dealer im Bereich Juwelen aus London, SJ Phillips zu sehen: Eine Art Deco Halskette von Mauboussin aus Paris. Der Anfragepreis liegt bei 5,5 Millionen US Dollar. Weitere Highlights aus den neun Sektionen der TEFAF sehen Sie in unserer Fotogalerie. Wie auch in den letzten Jahren sind es die Superreichen, die standesgemäß mit dem Privatjet anreisen. Im letzten jahr verzeichnete der Maastricht-Aachen-Airport rund 180 Privatjets. Ein kulinarisches Spitzenprogramm begleiten die zwei neuen Preview-Tage, den Early Access Day und den Priview Day, die Invitation only Vernissagen der führenden Kunstmesse der Welt. Verantwortlich zeigt sich der Top-Caterer Maison van den Boer, der mit Köstlichkeiten auch in diesem Jahr das Vernissagepublikum begeistert. Alleine bei der letzten Private View der TEFAF wurden mehr als 30000 Gläser Wein sowie über 15000 Gläser Champagner ausgeschenkt. Zudem begleitet ein hochkarätiges Rahmenprogramm die Messe. Unter dem Namen DURING TEFAF gibt es Ausstellungen, Konzert und weitere Side-Events. Die TEFAF 2018 dauert bis zum 18. März 2018. Der eintritt beträgt 40 Euro für eine Person. Für Gäste der TEFAF, die in Maastrichter Hotels wohnen, ist ein Shuttle Service zwischen dem MECC und den Hotels eingerichtet. (Quelle Text: Bernhard Wamper/wamperpress.de) (hr / 11.03.18 - 12:00)

 © 2008-2015 Blickpunkt Aachen - Helmut Rüland - Fotografie Aachen - Aachen aktuell
Webdesign, Programmierung + Umsetzung: westwert d e s i g n | lisa west