Fotos aus Aachen Aachenfotos Aachener Fotos Kurpark Classix 2008 Karlspreis Aachen Chio Aachen NetCologne-Domspringen auf dem Katschhof Fotografie Aachen Araber Hengstschau
Aktuell  |  Nachrichtenarchiv  |  Fotoarchiv  |  Termine  |  Links  |  Impressum  |  Disclaimer

Blickpunkt Aachen

Nachrichtenarchiv

2017

Blut und Tränen
Domspringen
Karlspreis
Karlspreis-Rahmenprogramm
Q17-Quarterhorses

2016

Domspringen
KurparkClassix - BAP

2015

All Nations Cup
Aquis Grani - Die Badestadt Aachen
Domspringen
Karlsmedaille
Karlspreis
Karlsschrein - Jubiläum
Q15-Quarterhorses
Sammlerglück
TEFAF in Maastricht

2014

"Augenschmaus" im Couven
Auslegung der Schmucktücher
CHIO
Chorhallenjubiläum
Domspringen
"Fahndung nach Augustus"
Heiligtumsfahrt
Karlsmedaille
Karlspreis-Antragung
Karlspreis
Karl Otto Götz-Ausstellung
Karlspreis-Rahmenprogramm
Kurpark Classix
Literaturpreis
Macht | Kunst | Schätze
Mein Karl 2014
Pontifikalamt zum Karlsjahr
Q14 - Quarterhorses
Salut Festival
TEFAF in Maastricht
Thopas - Meisterzeichner
Thouet Mundartpreis

2013

All Nations Cup
Archäologische Vitrine
CHIO
Domspringen
Geburtstag der Kunst
Gutenberg-Galaxis
Karlsmedaille | Preisträger
Karlsmedaille
Karlspreis
Karlspreis-Rahmenprogramm
Kurpark Classix | Vorschau
Kurpark Classix
Made in Utrecht
Rund um Dom und Rathaus
Salut Festival
Sammlung in Bewegung
TEFAF in Maastricht
Thouet Mundartpreis
Trööetemann-Enthüllung

2012

All Nations Cup
CHIO
Cornelis Bega
Damensattel-Derby
Domspringen
Karlsmedaille
Karlspreis
Karlspreis-Rahmenprogramm
Kulturpreis Karl IV.
Kurpark Classix
Literaturpreis
Puppenträume
Q12 - Quarterhorses
Rio de Janeiro | CHIO 2012
Salut Festival
Thouet Mundartpreis
Zeitungsmuseum

2011

All Nations Cup
Barbarossamauer
CHIO
Christkind im Couven-Museum
Ehrung für Peter Maffay
Hyper Real
Joos van Cleve
Karlsmedaille
Karlspreis
Karlspreis-Antragung
Karlspreis-Rahmenprg. 1
Karlspreis-Rahmenprg. 2
Kurpark Classix
La Beauté
Rembrandt - Radierungen
Salut Festival
Thouet Mundartpreis
Trööetemann Enthüllung

2010

All Nations Cup
CHIO
DJM 2010
Domspringen
Gold- u. Silberschmiede
Hans von Aachen
History Tour
Kaffee und Tee
Karlsmedaille
Karlspreis
Kurpark Classix Vorschau
Kurpark Classix
NRW-Kaltblut-Tag
Literaturpreis
Museum Burg Frankenberg
Osterausstellung im Couven
Q10 - Quarter Horses
Rahmenprogramm Karlspreis
Salutfestival
Thouet Mundartpreis
Verabschiedung Eversheim

2009

60 Jahre Karlspreis
All Nations Cup
Appaloosa-EM
Archäologie Elisengarten
Backer - der große Virtuose
CHIO
"Das Archiv" am Karlsbrunnen
Domspringen
Elfenbeinkunst-Ausstellung
Festakt zum Fall der Mauer
Karlsmedaille
Karlspreis
Kurpark Classix
Pferd und Sinfonie
Pop up!
Puppenschrank im Couven
Route Charlemagne Aachen
Salutfestival
Schön Warm
Süße Versuchung Schokolade
Thouet Mundartpreis
Thouet Preisträger 2010
Trööetemann Enthüllung

2008

All Nations Cup
Bernsteinzimmer in Aachen
Brunnensanierung
Bundessiegerzuchtschau
CHIO
Couven Museum wird 50
Domspringen
Goldener Ehrenring
Karlsfest
Karlsmedaille
Karlsmedaille aus dem All
Karlspreis
Kulinarische Schnuppertage
Kurpark Classix
Pferd und Sinfonie
Polnischer Verdienstorden
Q8 - Quarterhorses
Rugby Frauen Nationalteam
Salutfestival
Thouet Mundartpreis
Thouet Preisträger 2009
Verdienstkreuz für H. Crott
Weihnachtsmarkt in Aachen

2007

All Nations Cup
Bänkeltage Burtscheid
Besuch Präsident Kroatien CHIO
CHIO Museum
Domspringen
Heiligtumsfahrt
Hengstschau VZAP
Karlsmedaille
Karlspreis
Krönungsfestmahl
Kulinarische Schnuppertage
Kunsthandwerkermarkt
Kurpark Classix
Kurpark Classix Vorschau
Prix Territoria Europe
Q7 - Quarterhorses
Ritterorden an OB Linden
Salutfestival
Sanierung Marktbrunnen
September Special
Städtetag
Thouet Mundartpreis

2006

All Nations Cup
Besuch Margot Wallström
Besuch Minister Breuer
CHIO
Feldhockey D vs F
Goldener Ehrenring
Hengstschau VZAP
Horse Parade
Karlsmedaille
Karlspreis
Oldtimertreffen
Paint Horse EM
Q6 - Quarterhorses
Rugby RCA
Salutfestival
Weltreiterspiele 2006

2005

Beikircher am Holzgraben
China am Münsterplatz
CHIO
Karlspreisdiskurs
Karlspreis
Oldtimertreffen
Paint Horse EM
Pferdesegnung
Salutfestival
Vielseitigkeitstest CIC

BLICKPUNKT AACHEN | Helmut Rüland - Fotografie Aachen - Aachen aktuell

Aachener Heiligtumsfahrt - Glaube in Bewegung



Das Bistum Aachen feiert ein außergewöhnliches Jahr 2014. Das Jahr 2014 steht unter dem Motto "Glaube in Bewegung" und ist für das Bistum Aachen ein außergewöhnliches und herausragendes Jahr: Im Mittelpunkt steht die im siebenjährigen Turnus stattfindende Heiligtumsfahrt. Vom 20. bis 29. Juni werden mehr als 100.000 Pilger zur Heiligtumsfahrt erwartet. 2014 wird das Bistum Aachen auch die Weihe der Chorhalle des Aachener Doms vor 600 Jahren feiern. Ebenfalls jährt sich 2014 der 1200. Todestag Karls des Großen. Er gilt als Begründer der Heiligtumsfahrt, der die vier Tuchreliquien entgegengenommen hat. Karl der Große steht daher im Mittelpunkt einzigartiger Ausstellungen von Domkapitel und Stadt Aachen. Die Kirche habe den Auftrag, sich zu reformieren, zuverändern, zu bewegen, damit bliebe auch der Glaube in Bewegung, erläutert Bischof Mussinghoff.Das Motto "Glaube in Bewegung" beziehe sich auf das Leitwort der Heiligtumsfahrt "Zieh in das Land, das ich dir zeigen werde" (Gen 12,1). Mit diesen Worten aus dem Alten Testament wende Gott sich an Abraham und fordere ihn auf, in das Land der Verheißung aufzubrechen. "Wenn die Menschen sich als Pilger wieder auf den Weg zu den Aachener Reliquien machen, machen sie sich dabei auch neu auf den Weg zu Gott. Sie nutzen ihren Pilgerweg, um Spiritualität in der Gemeinschaft der Gläubigen neu zu erfahren. Das ist Glaube in Bewegung", so Mussinghoff. Der Gedanke des Pilgerns, ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder sogar erstmals mit dem Motorrad, steht im Mittelpunkt des Jubiläumsjahrs 2014, wie auch Dompropst Msgr. Helmut Poqué betont. Die Heiligtumsfahrt sei eine Pilgerfahrt mit einer einzigartigen Tradition. "Seit 1349 findet sie alle sieben Jahre statt; sie hat in ihrer Geschichte den Dom und die Stadt in der besonderen und noch heute erkennbaren Weise geprägt. Aachen gehörte im Mittelalter neben Santiago de Compostela zu den bedeutendsten Pilgerstätten Europas. Ich wünsche mir, dass Aachen durch die Heiligtumsfahrt als Pilgerstadt wieder be kannter wird", sagt Poqué. Bischof Mussinghoff sieht das Jahr auch als eine Chance für die Kirche, Antworten auf die gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit zu finden: "Die Heiligtumsfahrt, das Gedenken Karls des Großen und der Blick auf den Dom mit sei ner 600-jährigen Chorhalle dienen im Zusammenhang mit dem gemeinsamen Suchen nach Antworten, die der christliche Glaube uns anbietet. Dazu werden wir die Tage der Heiligtumsfahrt in Aachen nutzen können. Wir wollen Angebote machen, die zur Erfahrung einladen, wie wir uns als Glaubende den Herausforderungen unserer Zeit stellen können." Denn nur ein Glaube, der sich mit den Fragen der Zeit beschäftige, bliebe ein moderner Glaube. Weitere Informationen unter www.heiligtumsfahrt2014.de sowie www.facebook.com/heiligtumsfahrt. Die Heiligtümer: Pilgernde, Glaubende, Suchende und Neugierige kommen seit 1349 zur Heiligtumsfahrt nach Aachen, bei der die dort im Dom aufbewahrten Reliquien verehrt werden. Die Reliquien sind antike Stoffe. Dabei handelt es sich der Überlieferung nach um das Kleid Marias, die sogenannten Windeln Jesu, das Enthauptungstuch des heiligen Johannes des Täufers und das Lendentuch Jesu. Nur im siebenjährigen Rhythmus werden sie aus ihren Schreinen entnommen und für die Dauer von zehn Tagen für Besucher gezeigt und in zahlreichen Gottesdiensten verehrt. Im nahe gelegenen Kornelimünster werden im gleichen Zeitraum das Schürztuch vom letzten Abendmahl , das Schweißtuchund das Grabtuch Jesu verehrt. Karl der Große soll sie einst als Geschenk aus Jerusalem erhalten haben. Das Pilgerkreuz: Das weiße Kreuz auf grünen Facetten repräsentiert in seiner Einfachheit in prägnanter Weise das Motto "Glaube in Bewegung". Das Kreuz steht für den Glauben und die Beziehung zu Gott, der richtungsweisende Pfeil symbolisiert das Pilgern und den Aufbruch. Der Pfeil ist ein wenig nach unten geneigt. Er zeigt dahin, wo Gott in seinem Sohn Jesus zu finden ist, nämlich auf der Erde, unten, bei den Menschen, und nicht abgehoben irgendwo im Himmel. In der Heiligtumsfahrt und mit der Verehrung der Heiligtümer wird dieser Gott gefeiert, der zur Erde kam, wie jedes andere Kind von einer Frau geboren (Kleid Mariens), wie jedes andere Kind mit Windeln bekleidet (Windeln Jesu), und der auch wie manch anderer Mensch unter grausamen Bedingungen gestorben ist (Lendentuch). Quelle: Bischöfliches Generalvikariat. Kommunikation.Presse.Öffentlichkeitsarbeit. (http://heiligtumsfahrt2014.de, Heiligtumsfahrt-Informationen für Pressemappe v. 23.05.2014) (hr / 28.06.14 - 14:30)

 © 2008-2017 Blickpunkt Aachen - Helmut Rüland - Fotografie Aachen - Aachen aktuell
Webdesign, Programmierung + Umsetzung: westwert d e s i g n | lisa west